BCAA Erfahrungen – Einnahme & Wirkung

veröffentlicht am 13. September 2016 in BCAA Ratgeber von
bcaa erfahrungen

Bcaa, auch bekannt als zweigverkette Aminosäuren, setzen sich aus den drei Aminosäuren Leucin, Iso-Leucin und Valin zusammen. Diese gehören zu den essentiellen Aminosäuren, welche nicht vom Körper selber hergestellt werden können. Das heißt, dass diese durch die Nahrung oder mittels Nahrungsergänzung in Form von BCAA Pulver oder Kapseln dem Körper zugeführt werden. Die 3 Aminosäuren zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass diese sehr schnell ins Blut gelangen und somit für den Körper sofort verfügbar sind. Gerade beim Abnehmen kann das behilflich, wenn man seine Muskulatur effektiv schützen möchte. Denn wenn man beispielsweise auf leeren Magen traininert, dann wird der Körper versuchen die Energie unter anderem aus der Muskulatur zu beziehen. Das würde bedeuten, dass Sie leider Muskeln beim Training einbüßen. BCAA’s können das jedoch vorbeugen. Denn anstelle der Muskulatur bedient sich der Körper dann diesen Aminosäuren, sodass die Muskulatur effektiv geschützt wird. Ich habe ebenfalls bereits meine Erfahrungen mit BCAA’s gemacht und möchte mit dir in diesem Beitrag meine BCAA Erfahrungen & Empfehlungen teilen.

Meine persönlichen BCAA Erfahrungen

In meiner Definitionsphase bzw. Diät habe ich BCAA Aminosäuren in Form von Kapseln zu mir genommen. Die Kapseln habe ich vor allem immer vor dem Training zu mir genommen und an trainingsfreien Tagen hin und wieder morgens nach dem Aufstehen. Ich habe die Aminosäuren aber nicht täglich supplementiert, was ich auch nicht umbedingt als notwendig sehe. Meine BCAA Erfahrungen sind grundsätzlich positiv gewesen. Allerdings kann ich nicht sicher sagen, ob die Erfolge teilweise auf die Aminosäuren zurückzuführen sind. Denn die Einnahme von den verzweigkettigen Aminosäuren macht sich nicht wirklich bemerkbar. Es ist nicht wie bei einem Trainings-Booster z.B. so, dass man nach der Einnahme sofort eine Wirkung verspürt oder wie bei Creatin zum Beispiel einen effektiven Kraftzuwachs. In der Theorie macht die Supplementierung je nach Situation auf jeden Fall Sinn. Ich habe damals die Präparate von Olimp supplementiert und fand diese vom Preis-Leistungs-Verhältnis auf jeden Fall in Ordnung. Meine BCAA Erfahrungen waren mit dem Produkt insgesamt positiv würde ich sagen. Ich habe über einen Zeitraum von ca. 2 Monaten um die 10 Kg abnehmen. Aber auf die BCAA’s zurückzuführen war das sicherlich nicht. Ich habe in der Zeit aber auch nicht all zu viel Muskelmasse abgebaut, weshalb ich denke, dass die Kapseln geholfen haben können.

Alternative zu den BCAA Kapseln

Neben den Kapseln, Pulver und Pillen gibt es noch eine andere Methode. Meine BCAA Erfahrungen mit dieser Alternative sind ebenfalls positiv bzw. reicht das Produkt vollkommen für mich aus. Und zwar handelt es sich um ein gutes Whey-Protein. Denn in einem ordentlichen Whey-Protein sind in der Regel genug Aminosäuren vom Typ Leucin, Iso-Leucin und Valin enthalten. Wer beabsichtigt aber die Kapseln jeden Tag zu supplementieren, der wird sicherlich nicht so viel Lust haben jeden Tag 1-2 Shakes zu trinken. Da ist ein Supplementierung in Form von Kapseln durchaus sinnvoll. Wer aber nur hin und wieder mal beabsichtigt auf leeren Magen Joggen zu gehen und effektiv seine Muskeln schützen möchte, der kann auch einfach vor dem Training einen Shake trinken. Das sollte die Muskulatur eigentlich schützen. Meine BCAA Erfahrungen sind in dieser Hinsichit auf jeden Fall positiv. Und Geld sparen tut man unterm Strich auch noch!

Mit welchen BCAA-Kapseln ich Erfahrungen gemacht habe

Meine persönlichen BCAA Erfahrungen habe ich mit dem Produkt von Olimp gemacht. Ich hatte mir damals die BCAA Mega Caps mit 300 Kapseln bestellt. Damit kam ich auch um die 3-4 Monate ca. hin. Dafür ist das Preis-Leistungs-Verhältnis auf jeden Fall in Ordnung. So würde man im Monat ca. 5-7€ zahlen. Da gibt es sicherlich teurere Supplemente, deren Wirkung wahrscheinlich noch nicht einmal wirklich bewiesen ist. Als Einsteiger-Variante eignet sich auf jeden Fall auch die Version mit 120 Kapseln, die noch etwas günstiger ist. Hier kannst du dir das Produkt auf Amazon anschauen. Weitere Produktempfehlungen findest du hier im BCAA Test.

Olimp Mega Caps BCAA

BILDPRODUKTBEWERTUNGBESCHREIBUNGPREISANGEBOT
1 Olimp BCAA Mega Caps 1100 - 300 Kapseln Olimp BCAA Mega Caps 1100 – 300 Kapseln
Produktbeschreibung › € 23,99 *

* inkl. MwSt. | am 22.09.2017 um 6:57 Uhr aktualisiert

Hier zum Amazon Sparangebot

Hinweis zur Notwendigkeit von BCAA

Grundsätzlich möchte ich aber noch einmal darauf hinweisen, dass es einer erfolgreichen Definitionsphase nicht der Einnahme von BCAA bedarf. Es geht letztendlich nichts über eine zielgerechte Ernährung in Kombination mit einem zielgerechten Sportprogramm. Wer erfolgreich abnehmen möchte, ohne dabei seine Muskulatur einzubüßen, der sollte vor allem weiterhin Krafttraining betreiben, um die Muskulatur unter Belastung zu halten. Zudem sollte man es auch vermeiden auf leeren Magen trainieren zu gehen. Wenn man sich an diese Grundprinzipien hält, dann sollte es auch kein Problem sein ohne BCAA seine Muskulatur zu halten. Wer auf Nummer sicher gehen möchte und bereit ist das nötige Kleingeld dafür hinzublättern, der kann natürlich problemlos mit den verzweigkettigen Aminosäuren nachhelfen.

Fazit zu meinen BCAA Erfahrungen

Alles in allem sind meine BCAA Erfahrungen durchaus positiv – auch wenn ich nicht sagen kann, inwiefern diese am Erfolg beteiligt gewesen sind. Aber wer kann das schon sagen. Entwender man ist bereit dafür sein Geld zu zahlen oder nicht. Vorausgesetzt es gibt auch wissenschaftliche Studien zu dem Produkt und es macht in der Theorie auch wirklich sinn. In der Nahrungsergänzungsmittel-Branche sprießen die Supplemente gerade nur so aus dem Boden und hier sind einige Produkte nur das Ergebnis guter Marketing-Arbeit. Ob ein wirklicher Effekt hinter dem Produkt steht, weiß man nicht. Ich denke aber, dass BCAA Aminosäuren noch zu den sinnvolleren Supplementen auf dem Markt gehören und je nach Situation durchaus zu empfehlen sind. Andernfalls kann ich wie gesagt Whey-Protein als Alternative nennen, wenn man nicht all zu oft auf die Aminosäuren zurückgreifen muss. Hier bietet sich zum Beispiel das Whey-Protein von ESN an, welches nicht nur ein gutes Verhältnis an Leucin, Iso-Leucin und Valin aufweisen kann, sondern auch sehr gut schmeckt! Ich hoffe ich konnte dir mit meinen BCAA Erfahrungen etwas weiterhelfen!


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare